Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten

Erica’s Pre-Primary und Havana Kindergarten

Der Children’s Aid in Namibia e.V. wurde 2010 gegründet. Anlass war letztlich ein Wunsch von Erica Kamujame, die Konrad Buch bei einem Aufenthalt in Namibia kennengelernt hatte. Sie ist die Initiatorin der Erica-Pre-Primary School & Day Care in Katutura, der von etwa 60 Kindern im Alter zwischen drei Monaten und sieben Jahren besucht wird. Sie wünschte sich über dem kleinen Hof ihres Hauses, das gleichzeitig tagsüber der Kindergarten ist, ein stabiles Dach damit die Kinder im Schatten spielen und auch während der warmen Regenzeit draußen sein können. Der erfolgreichen Finanzierung des Baus dieses Dachs durch Familie, Freunde und Bekannte folgte die Gründung von CAN e.V., mit der Absicht, noch mehr für Kinder in Namibia und insbesondere in Katutura, dem Armengebiet von Windhoek, zu tun.

Seither pflegen wir mit Erica einen engen persönlichen Kontakt. So sind Besuche bei Erica bei Reisen nach Namibia immer auf dem Zettel und CAN vermittelt immer wieder Interessierte und Volontäre an Erica. In 2018 konnten wir Erica sogar bei uns in Deutschland begrüßen und mit ihr unser Sommerfest feiern.

Aber nicht nur die Beziehung zu Erica entwickelte sich weiter, auch der Kindergarten. Auf das Dach folgten Schulmaterialien, Matratzen, Decken sowie ein Gasherd und ein Generator. Auch den Bau eines neuen Klassenzimmers, das nun hauptsächlich für den Englisch-Unterricht der ältesten Kinder vor Schuleintritt genutzt wird. Seit September 2018 finanziert CAN das tägliche Mittagessen für die 60 Kinder der Pre-Primary.

Mittlerweile ist gar eine neue Einrichtung in Havana – einem der ärmsten Stadtteilen von Windhoek – zur Unterstützung von Schülern entstanden. Seit Januar 2019 dient diese Einrichtung der Hausaufgabenbetreuung. Auch für diese etwa 50 Schüler gibt es ein Mittagessen. Für sehr viele dieser Kinder ist es die einzige Mahlzeit des Tages.

Neben Vorschulbildung und Versorgung lernen die Kinder bei Erica auch Grundsätze der Hygiene kennen, um sich vor mit mangelnder Hygiene zusammenhängenden Erkrankungen jeder Art besser schützen zu können. HIV-infizierte Kinder bekommen von ihr die Medikamente. Sie achtet auf die regelmäßige Einnahme und schützt die anderen Kinder im Bedarfsfall.